Daten öffentlich, frei verfügbar und nutzbar zu machen für mehr Transparenz, Innovation und Effizienz — das ist Open Data.

Opendata.ch ist die Schweizer Sektion der Open Knowledge Foundation.
Wir entwickeln Positionen und Projekte und tragen sie in die Medien.

Die neue Opendata.ch Strategie

| 29. Jan 2019 | in Uncategorized | Keine Kommentare

In den letzen Monaten hat sich der Opendata.ch Vorstand tiefgründig mit der Strategie und den nächsten Schritten von Opendata.ch beschäftigt. Hier findet ihr das Resultat dieser Bemühungen – die Opendata.ch Strategie 2.0:

(Rückmeldungen, Tipps und eure Unterstützung bei der Umsetzung der Strategie sind wie immer sehr willkommen)

Download (PDF, 69KB)

 

 

Save the Dates: Open Data Events 2019

| 13. Jan 2019 | in Event | Keine Kommentare

Einige spannende Veranstaltungen zu und mit Open Data in der Schweiz: Save the Dates!

27. April, Schloss Lenzburg
Burgen-Dossier, eine Kooperation von Wikimedia CH & OpenStreetMap

2. Mai, Zürich
MyData Zurich Kick off

17. Mai, Sierre
Agricathon (Recap Info 2018 Edition)

19. Mai, Winterthur
“Was, wie und für wen? Datenerhebung im Namen der Sicherheit” Podiumsdiskussion im Rahmen der Ausstellung “How to Secure a Country” von Salvatore Vitale in der Fotostiftung Schweiz

4. Juli, Bern
Opendata.ch/2019 Forum (unser neues Konferenzformat)

6.–8. September, Sion
mix’n’hack, 5th Swiss Open Cultural Data Hackathon, Host: Les Arsenaux

18. Oktober, Bern
DINAcon 2019 (Recap Video 2018 Edition)

29.–30. November 2019, Luzern
Open Tourism Hackdays (Info zum Anlass 2017)

Ein Event mit Open-Data-Bezug fehlt in unserer Liste? Etwas ist falsch? Bitte bei info@opendata.ch mit den entsprechenden Informationen melden, merci!

For the Future of our Energy

| 18. Dez 2018 | in Uncategorized | Keine Kommentare

On February 15-16 the Energy Data Hackdays will take place at the Hightech Zentrum Aargau in Brugg. 

Let us use energy data to improve our common understanding of energy and work on new solutions to shape the future of energy use in Switzerland. Energy companies, public administrations and other institutions will disclose exciting new energy data for this purpose. We are very curious to see what we can achieve with it!

What are the effects of digitisation and decentralisation on our energy sector? What role do networks play and how do municipalities and their utilities deal with them? How can we use data to exploit this potential? Over 50 participants from a wide variety of fields – programmers, designers, energy experts, thinkers & doers – will bring their skills together to answer these questions

The Energy Data Hackdays are open to all interested persons who want to creatively deal with energy data as software developers, designers, analysts or idea carriers (“ideators”).

You can find more information about these Hackdays on our event site and sign up right away over here.

Für die offene Mehrsprachigkeit in der Schweiz

| 3. Dez 2018 | in Event, Zürich | Keine Kommentare

Wir bedanken uns nochmals herzlichst beim Forum Helveticum, den diversen TeilnehmerInnen und den spannenden HerausforderInnen für den erfolgreichen Hackathon zum Thema “Mehrsprachigkeit 4.0”. Hier findet ihr einen Auszug der Zusammenfassung vom Forum Helveticum:

Auf den Reflexionen der Konferenz aufbauend, begrüßte das Forum Helveitcum in Kooperation mit Opendata.ch rund 40 Personen aus den verschiedensten Branchen (Informatiker, Linguisten, Designer, Studenten, Verständigungsexperten etc.) zum „Mehrsprachigkeit 4.0“ Hackathon.

Den Teilnehmenden wurden 14 verschiedene Herausforderungen im Zusammenhang mit Mehrsprachigkeit vorgestellt, auf die sie in multidisziplinären Gruppen innert 24 Stunden innovative Antworten erarbeiteten. Bei der Abschlusspräsentation am Samstag, 24. November 2018, wurden zehn erarbeitete Projekte vorgestellt:

Gemeinsam mit einer Jury hat das FH zwei Projekte ausgewählt, die während eines halben Jahres weiter unterstützt werden:

  • ExCHange„: Eine Plattform zur Förderung des direkten, individuellen Sprachaustausches zwischen jungen Menschen.
  • Das Wörterbuch hinter dem Mauszeiger„: Eine Web-Erweiterung für Firefox, die die direkte Übersetzung eines Wortes zwischen Romanisch und Deutsch ermöglicht, indem man mit dem Mauszeiger über ein Wort fährt.

Unter der Leitung von jungen Menschen nutzen diese beiden Projekte neue Technologien, um die Verständigung in der Schweiz zu fördern und die Landessprachen zugänglicher zu machen. Die Projekte weisen ein grosses Potenzial auf und das Forum Helveticum wie auch Opendata.ch freuen sich, deren Realisierung unterstützen zu können.

Bundesrat beschliesst Strategie für offene Behördendaten 2019–2023

| 30. Nov 2018 | in National | Keine Kommentare

CC BY 4.0, Oleg Lavrovsky.

In seiner Sitzung vom 30.11.2018 hat der Bundesrat die Open Government Data (OGD) Strategie Schweiz 2019–2023 verabschiedet. Unter klar gefestigter Führung des Eidgenössischen Departements des Innern EDI wird das Bundesamt für Statistik BFS mit der Umsetzung der Strategie betraut.

Dank an die OGD-Pioniere

Der Verein Opendata.ch dankt dem Schweizerischen Bundesarchiv und allen engagierten Akteuren auf allen politischen Ebenen sowie von Organisationen mit einem staatlichen Auftrag für die geleistete Pionierarbeit.

Gemeinsam haben sie in den vergangenen Jahren die Basis entwickelt, auf der die Bundesverwaltung und ihr verpflichtete Organisationen in der kommenden Strategiephase mit mehr Verbindlichkeit und gesteigertem Fokus auf die Nutzerbedürfnisse Daten offen zur freien Verfügung zugänglich machen.

Dialog mit der OGD-Community Schweiz

Die laufende OGD Strategie Schweiz 2014–2018 wurde im ersten Quartal 2018 von der Eidgenössischen Finanzkontrolle EFK geprüft. Der Verein Opendata.ch sieht seine im Verlauf der OGD-Strategie 2014–2018 regelmässig vorgebrachten Anliegen durch den Bericht der EFK bestätigt.

Die weitere Umsetzung von Open Government Data auf Bundesebene benötigt einen stärkeren Dialog der Bundesverwaltung mit der OGD-Community Schweiz. Mehr: Stellungnahme zum Bericht der EFK

Load More