Abenteuer, Reisen, Ferien, Urlaub – Wörter, die unsere Herzen höher schlagen lassen. Aus diesem Grund freuen wir uns besonders, hiermit die MAKE Open Tourism Data Hackdays 2017 ankünden zu können. 

Bekanntlich verfolgt unser Verein 3 übergeordnete Ziele: Transparenz, Innovation und Effizienz. Während wir uns mit den Election Hackdays im 2015 der Transparenz und mit den Energy Hackdays im 2016 der Effizienz gewidmet haben, dreht sich in diesem Herbst alles um Innovation – genauer gesagt um Innovation im Bereich Tourismus.

Am 27. und 28. Oktober 2017 erwarten wir euch – Entwickler/innen, Designer/innen, Tourismusbegeisterte und Interessierte – im Sport- und Kongresszentrum in Arosa und entwickeln alle gemeinsam innovative Ideen für das Tourismusbüro und die Tourismusdestination der Zukunft. Die folgenden beiden Fotos bilden den Veranstaltungsort ab:

Übernachten werden wir im Hotel Sunstar in Arosa, welches ca 15 Gehminuten vom Veranstaltungsort entfernt ist. Verfügbar sind Einzel-, Doppel-, Dreibett- und Vierbettzimmer mit eigenem Bad.

Wer in der Nacht durcharbeiten möchte, kann dies in einem der zahlreichen Aufenthaltsbereiche des Hotels Sunstar tun:

Den Anmelde-Link für den Hackathon findet ihr hier:
opentourismdata.eventbrite.ch

Und last but not least: Das vorläufige Tagesprogramm sieht wie folgt aus:


Die Make Open Tourism Data Hackdays werden im Rahmen des vom Bund geförderten INNOTOUR-Projekts Tourist Office 3.0 durchgeführt und von folgenden Partnern auf unterschiedliche Art und Weise unterstützt:
OpenStreetMap SchweizArosa TourismusSBB CFF FFS, Rhätische BahnInstitut für Tourismuswirtschaft der Hochschule Luzerngutundgut, Netcetera, Die Ergonomen und Mastercard Schweiz unterstützt.