Search.ch rettet transport.opendata.ch

  • Daten

transport.opendata.ch ist der wohl erfolgreichste Open Data Dienst der Schweiz: Der Webservice für ÖV-Daten hat bis heute über eine Milliarde Anfragen beantwortet, bis zu 1.8 Millionen am Tag. Die Schnittstelle stellt einen höchst entwicklerfreundlichen Zugang sicher zu Hintergrundsystemen der SBB — diese stehen aber kurz vor der Abschaltung.

Um den Zugang weiterhin sicherzustellen, den eine grosse —und wachsende— Zahl innovativer Projekte wie etwa das Wander-Startup WeHike oder der Augmented Reality Fahrplan Departures benötigen, stellt search.ch neu ihr eigenes Backend zur Verfügung, das dank der neuen Echtzeitdaten von opentransportdata.swiss ebenfalls minutengenaue Fahrplanabfragen und Streckenberechnungen leisten kann.

Dadurch ändert sich für Nutzerinnen und Nutzer von transport.opendata.ch so wenig wie absolut möglich, die Schnittstelle ist weitgehend identisch, proprietäre Angaben der SBB wie etwa der Auslastungsindikator sind aber nicht mehr in den Daten enthalten. Eine Liste aktuell bekannter Probleme findet sich auf Github.

Die neue Umsetzung kann ab sofort unter transport-beta.opendata.ch getestet werden, die Umstellung auf die neue Lösung erfolgt am 31.Juli 2017.

Der Dienst wird von search.ch und Opendata.ch als “best-effort” Leistung angeboten, ohne Garantien für die Verfügbarkeit oder die Qualität der Daten und Berechnungen. Für Anwendungsfälle, die ein erhöhtes Abfragevolumen oder eine garantierte Verfügbarkeit benötigen empfiehlt Opendata.ch die Viadi API sowie die offiziellen Datenangebote von opentransportdata.swiss und  data.sbb.ch.

Für weitere Fragen zur Umstellung steht die Google Gruppe der Open Transport Data Working Group zur Verfügung, auch an der kommenden Opendata.ch/2017 Konferenz wird die Lage in einem Workshop thematisiert.

Opendata.ch dankt dem Team von search.ch und Fabian Vogler dem langjährigen Betreuer der Schnittstelle — offene Verkehrsdaten sind essentiell für die Zukunft der “Smart City” und weit darüber hinaus, und dank Schnittstellen wie transport.opendata.ch werden diese einfach für alle Entwicklerinnen und Entwickler zugänglich.