Open Data Show Room der Uni Bern online mit 55 Open Data Apps

  • Apps
  • Bern
Open Data Show Room

Seit 2014 findet am Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität Bern die Open Data Vorlesung statt, in deren Rahmen Studierende lernen, Datenvisualisierungen als interaktive Web-Apps zu programmieren. Seit der diesjährigen dritten Durchführung der Veranstaltung sind bereits mehrere Dutzend Open Data Apps entstanden, die bis anhin nur auf den persönlichen Accounts der Studierenden zugänglich waren.

Nun hat die Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit, welche die Vorlesung anbietet, einen eigenen Open Data Show Room online geschaltet. Dort werden die Apps als Docker-Container auf einer persistenten URL publiziert, sodass die meist auf D3.js-basierten Open Data Apps der Studierenden auch langfristig funktionieren. Ausserdem bietet der mit AngularJS entwickelte und auf Google Material Design basierende Show Room praktische Filter-, Sortier- und Suchfunktionen an.

Momentan sind 55 Open Data Apps in den Kategorien Bildung, Finanzen, Gesellschaft, Gesundheit, Umwelt, Verkehr etc. veröffentlicht. Alleine in der Vorlesung 2016 sind insgesamt 23 Apps entstanden, die Daten vom Open Government Portal opendata.swiss, von der Bundesverwaltung, der Stadt Zürich, den SBB, Bernmobil und weiteren öffentlichen Stellen visualisieren (siehe auch Überblick auf der Uni Bern Website). Auch 2017 wird die Vorlesung wieder jeweils donnerstags von 10h bis 12h und von 13h bis 15h ab dem 23. Februar 2017 bis 1. Juni 2017 an der Uni Bern stattfinden. Die Veranstaltung ist öffentlich zugänglich und kann auch an Studiengänge anderer Universitäten angerechnet werden.