Nikki Böhler

Geschäftsleiterin
“Für eine nachhaltigen Digitalisierung durch eine gut informierte, engagierte und kollaborative Gesellschaft.”
Nikki hat verschiedene Initiativen ins Leben gerufen, wie den Social Business Club an der Universität St. Gallen zur Stärkung des sozialen Bewusstseins der Studierenden, ein Mentoring-Programm für genossenschaftliche Startups namens CoopStarter und den Online-Hackathon und Inkubator gegen Covid-19 “VersusVirus”. Die Stärkung von Transparenz, digitalem Empowerment und Partizipation in der Schweiz stehen für sie im Zentrum von Opendata.ch.

Florin Hasler

Leitung Advocacy & Prototype Fund
“Offene Technologien von und für die Zivilgesellschaft” 
Geboren und aufgewachsen in Liechtenstein, unterstützt Florin Behörden, NGOs, Parteien und Startups seit Jahren dabei, ihren Anliegen in der Öffentlichkeit und der Politik Gehör zu verschaffen. In seiner Freizeit organisiert er Züri schenkt, eine Spendenaktion für Geflüchtete und das Kino im Kocher, ein kostenloses Open-Air-Kino in Bern.

Andrea Allemann

Community & Events Manager
Andrea leitet Veranstaltungen und Gemeinschaftsaktivitäten und liebt es, sinnvolle Erlebnisse zu schaffen und Menschen zusammenzubringen. Mit einem starken Hintergrund im Kulturmanagement verbringt sie ihre Zeit damit, Ausstellungen zu kuratieren, Festivals und Workshops zu organisieren und neue Dinge zu lernen.

Darienne Hunziker

Community & Events Manager
“Sichere und kreative Räume schaffen, in denen Menschen wachsen und Fehler machen können”
Darienne ist Spoken Word Poetin, Entwicklungsökonomin und Community-Schöpferin. Neben vielen anderen Dingen hat sie Poetry Slam in Mexiko gegründet, mit obdachlosen Jugendlichen gearbeitet und 2016 eine Frauenorganisation namens Vulva Alpha gegründet. Ungleichheit, Zugang zu Ressourcen und Empowerment liegen ihr sehr am Herzen – und sie ist begeistert von der Rolle, die Opendata in diesem Bestreben spielt.

Niklas Limacher

Community & Events Manager
“Wie können wir im 21. Jahrhundert mit immer effektiveren Werkzeugen zur weit verbreiteten Desinformation gesunde, offene Gesellschaften aufbauen und erhalten?”
Während seines Studiums der Künstlichen Intelligenz und Kognitionswissenschaften hat Niklas Limacher die Gefahren und Chancen der globalen KI-Nutzung kennengelernt. Derzeit beschäftigt er sich leidenschaftlich mit dem Potenzial zivilgesellschaftlicher Technologien zur Bekämpfung von Informationskriegen und computergestützter Propaganda.